News

Buchpräsentation: FORSCHUNG UND POLITIK

Am 11.10.2016 luden das Institut für Journalismus und Medienmanagement der FHWien der WKW und der Verlag Holzhausen zur Präsentation des Buches "Forschung und Politik - Zur Lage und Zukunft von Wissenschaft und Innovation in Österreich" in den Presseclub Concordia.

Am 11.10.2016 luden das Institut für Journalismus und Medienmanagement der FHWien der WKW und der Verlag Holzhausen zur Präsentation des Buches "Forschung und Politik - Zur Lage und Zukunft von Wissenschaft und Innovation in Österreich" in den Presseclub Concordia.

Als Gäste konnten u.a. Karlheinz Töchterle, Isabella Uhl, Anneliese Rohrer und Clemens Hüffel begrüßt werden. Die StudentInnen Iris Reiß, Matthias Balmetzhofer, Daniela Schuh und Simon Seher führten durch den Abend und berichteten nicht nur von den thematischen und fachlichen Erkenntnissen, sondern auch von den Erfahrungen, die sie im Zuge der Interviewführungen gewonnen haben.

Bilder der Veranstaltung

Über das Buch

Forschung und Politik. Zur Lage und Zukunft von Wissenschaft und Innovation in Österreich

Band 9 der Reihe Wissen für die Praxis

Bandherausgeber: Clemens HÜFFEL | Anneliese ROHRER

Reihenherausgeber: Nikolaus KOLLER

InterviewpartnerInnen: Hannes ANDROSCH | Ivona BRANDIC | Friedrich FAULHAMMER | Sonja HAMMERSCHMID | Sabine HERLITSCHKA | Georg KAPSCH | Martin KUGLER| Jörg LEICHTFRIED | Sigrid MAURER | Wolfgang NEUBAUER | Simone OREMOVIC |Wolfgang POLT |Barbara PRAINSACK | Romana RAUTER | Wolfgang SCHADEN | Wolfgang SCHÖNER | Renée SCHROEDER | Fritz STEINPARZER | Edeltraud STIFTINGER | Karlheinz TÖCHTERLE | Isabella UHL | Georg WICK

192 Seiten | 16 x 23 cm | Softcover | EUR 19,00 | ISBN: 978-3-902976-59-8 | ISSN: 2518-6132

Das vergangene Jahr 2015 als Jahr der Forschung und als Jubiläumsjahr vieler Universitäten (Universität Wien, Technische Universität Wien, Veterinärmedizinische Universität Wien, Donau-Universität Krems) war ein idealer Anlass, sich die Lage und die Zukunft der Grundlagenforschung im universitären und außeruniversitären Bereich ebenso wie auch der angewandten Forschung der Wirtschaft in Österreich
anzusehen. Deshalb haben sich Studierende des Instituts für Journalismus und Medienmanagement der
FHWien der WKW diesem Themenbereich gewidmet und sind den Fragen nachgegangen, wie die derzeitige Lage bzw. die Zukunft von Wissenschaft und Forschung in Österreich eingeschätzt wird.
22 Forscherinnen und Forscher aus verschiedensten Wissenschaftsdisziplinen bzw. Forschungspolitiker und
Forschungspolitikerinnen geben in den Interviews einen Einblick in die österreichische Forschung und Forschungspolitik.

Buch kaufen


Veranstaltung: Potentiale von Open Access in den Geisteswissenschaften - Jänner 2016

Verlagsverzeichnis
Frühjahr 2017

Verlagsverzeichnis
Herbst 2016